Vita

Raphael Dörr absolvierte seine Ausbildung an Deutschlands ältester Musical Schule, der Stage School in Hamburg mit Auszeichnung. In der Folgezeit stand er in Braunschweig bei EVITA und in Füssen bei LUDWIG² auf der Bühne. Anschließend 2005 folgte sein erstes Disney Stück mit DIE SCHÖNE UND DAS BIEST als Gaston in Oberhausen und Berlin.

Sein Weg fürte ihn dann 2007 zum GEIST DER WEIHNACHT als Junger Scrooge und Mr. Highprice, zu JESUS CHRIST SUPERSTAR als Jesus, sowie in MARTIN L. als Junker Jörg und Martin Luther.
Des Weiteren spielte er 2010 im Theater für Niedersachsen bei SWEET CHARITY, MÄRCHENMOND und DER MANN VON LA MANCHA.

Ein weiteres Highlight seiner Karriere stand 2011 bei REBECCA als Maxim de Winter und als Giles Lacy/Richter Horrige in Stuttgart an. Anschließend ging es mit der WEST SIDE STORY als Riff und Action im Landestheater Detmold weiter. Gleichzeitig stand er 2014/15 als Sam und Bill bei MAMMA MIA im Raimund Theater in Wien auf der Bühne.

2016 spielte er bei ELISABETH auf der Deutschland-Tournee, in Wunsiedl bei CATS als Alonzo, der Bluthochzeit als Holzfäller, sowie bei ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK als Axel Staudach und Kapitän.

Von August 2017  bis September 2018 stand er immer wieder als Professor Porter, Clayton oder Kerchak bei DISNEY’S TARZAN in Oberhausen auf der Bühne.

Im Mai 2019 wird Raphael bei den Schlossfestpielen in Ettlingen in DER MANN VON LA MANCHA und DER GEHEIME GARTEN zu sehen sein